Marktplatz Mittelstand - PlantShop.de
Laub und Farbe


Das Laub

Die Farbe und Form der Blätter spielt eine große, leider oft unterschätzte Rolle im Garten, auch im Beet! Nur ein Teil der Pflanzen im Beet blüht zu einem bestimmten Zeitpunkt, die anderen schmücken sich derweil mit ihrem Laub. Die Blätter können jedoch ebenso attraktiv sein! Groß oder klein, hell-, dunkel-, blau-, grau- oder sattgrün, rot, gelb gefleckt ... die Farben und auch die ungewöhnlichen Formen von Laubblättern sorgen für eine große Variationsbreite im Beet. Das Laub bleibt meist für die gesamte Vegetationsperiode attraktiv und hat doch im Laufe des Jahres eine ganz unterschiedliche Wirkung. Wählen Sie also für einen großen Garten eher viele verschiedene Stauden mit großen Blättern, um den Garten harmonisch zu gestalten. In einem kleineren Garten dagegen sollten Sie sich eher auf ein Farb-Thema beschränken und z.B. überwiegend grün- oder gelblaubige bzw. –blühende Stauden zusammen pflanzen. Sehr schön wirkt es, wenn Sie nun in ein solches farblich ruhiges Beet einige Tuffs mit andersfarbigen, zum Beispiel blau blühenden, Stauden setzen. Pflanzen Sie die Stauden aber nicht einzeln, sondern in Gruppen, dann wirken sie erst!

Einige Anregungen:



Ruhe:

Eine schöne Kombination bilden große Gruppen von Frauenmantel Alchemilla mollis, Schafgarbe Achillea, Taglilie Hemerocallis und Sonnenbraut Helenium, die wie ineinander verwoben zusammen gepflanzt werden. Setzen Sie dazwischen blaue Akzente mit Pflanzen wie Katzenminze Nepeta, Kugeldistel Echinops und Dreimasterblume Tradescantia. Wichtig ist auch, dass sich diese Akzente wiederholen. So entsteht ein insgesamt ruhiges, natürlich und harmonisch anmutendes Gartenbild. Gräser geben mit ihren filigranen Strukturen einem solchen Beet zusätzliche Leichtigkeit.

Blau geht in Führung!

Sie können auch den blauen Farben eine führende Rolle geben. Blau und Pink sind für viele Menschen echte Favoriten. Aber, je klarer das Licht, desto stärker müssen die Farben sein: An der Küste oder im klaren Licht in südlichen Lagen verschwinden Pastelltöne allzu leicht. Blau ist dagegen eine echte Sonnenfarbe und wird in einem Schattenbeet eher untergehen. Der Grund ist, dass Blau dem Grün so ähnlich ist und sich im Schatten nicht durchsetzen kann. Stärken Sie Blautöne mit gelben oder weißen Akzenten. Die Natur zeigt uns schöne Beispiele, wie z.B. Vergissmeinnicht Myosotis, die ihre blauen Blüten gegen ein helles Herz und das Grün des Laubes abheben. Blau passt auch sehr gut zu Lila: Pflanzen Sie z.B. blaue Scilla mit Lavendel Lavandula