Marktplatz Mittelstand - PlantShop.de
Schön und nützlich


Schön und nützlich

Früher galt es, den Platz um das Haus möglichst optimal zu nutzen – deshalb wurden dort gezielt Nutzpflanzen eingesetzt. Im Vordergrund standen natürlich essbare Pflanzen, aber auch für andere Zwecke suchte man sich Gartenpflanzen. Viele davon waren Stauden, Gewürzkräuter, großblättrige Gemüse Ampfer, Rhabarber und Rosen. Oft wurden auch Pflanzen verwendet, die Färbemittel produzierten, um Wolle zu färben. Ein solcher Bauerngarten ist voller Pflanzen und im Staudenbeet kann man Blumen für Sträuße oder auch Kräuter für die Küche sammeln. Dieses Vorbild des Bauerngartens ist der Ausgangspunkt für heutige Beete. Stauden, ein- und zweijährige Pflanzen werden kombiniert mit Blumenzwiebeln und Knollengewächsen, Sträuchern und Kletterpflanzen. Allerdings wird ein solcher Garten heute eher als Zier- denn als Nutzgarten angelegt. Damit während des ganzen Jahres etwas blüht, empfiehlt sich eine sorgfältige Pflanzenauswahl. Gut zu wissen: Einige Stauden vermehren sich ständig weiter durch Samen, was dazu führt, dass Sie sie an immer wieder anderen Stellen im Garten finden. Langweilig wird es also nicht!

„Garten-Wanderer“ sind z.B.:

Frauenmantel Alchemilla Akelei Aquilegia Karpaten-Glockenblume Campanula carpatica Pfirsichblättrige Glockenblume Campanula persicifolia Lerchensporn Corydalis Heide-Nelke Dianthus deltoides Lupine Lupinus Lichtnelke Lychnis Malve Malva Braunelle Prunella Dreimasterblume Tradescantia Stauden, die Schmetterlinge anlocken: Duftveilchen Viola odorata Kriechender Günsel Ajuga reptans Vergissmeinnicht Myosotis spec. Skabiose Scabiosa spec. Nachtkerze Oenothera Wilder Thymian Thymus serpyllum Witwenblume Knautia arvensis Minze Mentha spec Blut-Weiderich Lythrum salicaria Fetthenne Sedum telephium Flockenblume Centaurea Marjoran Origanum Nymphenburg Malve Malva moschata Roter Wasserdost Eupatorium purpureum Atropurpureum