Marktplatz Mittelstand - PlantShop.de
Seerosen
Wenn Sie Ihre Auswahl treffen, achten Sie besonders auf die Pflanztiefe, die die Pflanzen benötigen. Es gibt zum Beispiel Seerosen, die am besten in einer Wassertiefe von 15 bis 20 Zentimeter wachsen, aber auch Seerosen, die mehr als einen Meter Wassertiefe benötigen. Lotusblumen Nelumbo, die den Seerosen ähneln, wachsen in unseren Breiten nicht zuverlässig und blühen nur sehr selten. Sie brauchen ganzjährig eher warmes Wasser und sind nicht frosthart. Das gleiche gilt für tropische Seerosen, darunter auch schöne blaublütige Sorten. Die meisten Pflanzen mit schwimmenden Blättern, vor allem Seerosen, vertragen es nicht, wenn immer wieder Wasser auf ihre Blätter spritzt. Sie sollten also keinesfalls in die Nähe eines Springbrunnes oder in ein schnell fließendes Gewässer gepflanzt werden. Die heimische weiße Seerose Nymphea alba wird für die meisten Gartenteiche zu groß. Auch gezüchtete großblütige Seerosen brauchen schnell mindestens zwei Quadratmeter Platz! Wenn die richtige Wassertiefe gegeben ist – mindestens 60 Zentimeter – erreichen die Pflanzen in wenigen Jahren diese Größe. Es gibt auch kleinblütige Seerosen. Sie benötigen weniger Platz ausgewachsen etwa einen Quadratmeter und flacheres Wasser 20 – 40 Zentimeter. Einige haben sehr schön marmorierte Blätter.