Marktplatz Mittelstand - PlantShop.de
Pflanzzonen
Ein gut geplanter Teich sollte verschiedene Pflanzbereiche umfassen:

Garten:

Den Teich umgibt ein Garten mit normaler Gartenerde und verschiedensten Gartenpflanzen.

Sumpf-/Uferzone:

Direkt im Übergang vom Garten zum Teich liegt die Sumpf-/Uferzone, wo der nasse Boden teilweise unter mehreren Zentimetern Wasser liegt. Dies ist das Königreich der Sumpfpflanzen. Übrigens kann auch unabhängig von einem Teich im Garten ein abgegrenzter Sumpf angelegt werden.

Wasserrand:

Anschließend an die Uferzone liegt die eigentliche Wasserkante, wo die Pflanzen in 20 bis 40 Zentimetern Wassertiefe stehen.

Teich:

Daran schließt der Teich / die Tiefwasserzone an, wo Schwimmpflanzen und teichreinigende Pflanzen leben und Pflanzen mit schwimmenden Blättern z.B. Seerosen wachsen. Dieser Bereich muss mindestens 60 Zentimeter tief sein, damit die Selbstreinigung des Teiches optimal funktioniert.

Wasser:

Stellen Sie sicher, dass immer genug Wasser im Teich ist. Entfernen Sie eventuellen Algenbewuchs so früh wie möglich bevor Ihr Teich „umkippt“. Pflanzen Sie Ihre Wasserpflanzen in der richtigen Wassertiefe und am besten in spezielle Körbe. Sie können sie dann viel leichter pflegen. Die meisten Teichpflanzen mögen keine schnell fließenden Gewässer. Eine leichte Wasserbewegung ist dagegen ideal. Für eine ausgeglichene Wassertemperatur braucht es eine gewisse Wassermenge und –tiefe. Ein kleiner, flacher Teich heizt sich im Sommer leicht auf und kühlt schnell wieder ab. Ein sehr kleiner Teich sollte deshalb auch durch die Umgebungspflanzen gegen direkte Sonneneinstrahlung geschützt werden. Der Wunsch nach einem möglichst großen Teich kann auch dazu führen, dass kaum mehr Platz für Uferzonen bleibt. Bei fertigen Teichbodenformen ist das unter Umständen der Fall, wo lediglich einzelne Pflanzkörbe außen am Rand befestigt werden.

Die Pflanzung

Die Bepflanzung eines Teichs beginnt mit den wasserreinigenden Pflanzen – wobei viele einfach ins Wasser geworfen werden. Die meisten brauchen gar keinen Bodenkontakt – viele bilden ohnehin keine Wurzeln. Danach werden die Pflanzen eingesetzt, die im Tiefwasser stehen. Die Sumpf- und Teichrandpflanzen folgen als nächstes, und zuletzt werden die schwimmenden Pflanzen auf das Wasser gesetzt.



Wenn eine ausgiebige Uferrandzone angelegt werden soll, bei der Pflanzen in Körben unter der Wasseroberfläche eingesetzt werden sollen, muss sichergestellt sein, dass die Wassertiefe mindestens der Höhe der Körbe entspricht. Bitte orientieren Sie sich gegebenenfalls an den Angaben auf dem Pflanzenetikett oder fragen Sie bei uns nach. Wenn Sie einen Gartenteich neu anlegen, stellen Sie sicher, dass der Teichgrund ausreichend wassergesättigt ist. Beschweren Sie den Boden in Ihren Pflanzkörben mit Steinen, damit sie nicht weg- oder ausgeschwemmt werden können.