Marktplatz Mittelstand - PlantShop.de
Veredelte Rosen
Diese Gruppe umfasst die meisten Rosensorten. Es gibt enorme Unterschiede in der Wuchshöhe. Strauchrosen können je nach Art oder Sorte eine einzelne große Blüte oder ein ganzes Blütenbüschel pro Stiel haben.

Edelrosen

Die Blüten von Edelrosen wachsen einzeln auf einem Stiel. Sie sind größer als die von Beetrosen und ihre Blüten sind halb oder ganz gefüllt. Die meisten Edelrosen haben einen hohen, kompakten Wuchs und einen wunderbaren Duft.

Beetrosen

Beetrosen sind die bekanntesten Gartenrosen. Sie wachsen buschig und sind auch als Stammrosen erhältlich. Diese Rosen bilden durch ihre reichen Verzweigungen wahre Blütenmeere. Ihre Blüten sind einfach, halb oder ganz gefüllt und erscheinen sehr zahlreich. Beetrosen gibt es in vielen Farben: weiß, rosa, rot und gelb.

Zwergrosen

Diese Miniaturrosen stammen ursprünglich aus China und sind eigentlich kleine Strauchrosen. Sie werden in Europa erst seit gut einem Jahrhundert kultiviert. Die „Lilliputs“ sind ideal für den mobilen Garten und bestens für Töpfe und Kübel geeignet. Die meisten von ihnen werden nicht höher als 30 bis 40 Zentimeter. Sie brauchen wasserdurchlässige, nährstoffreiche Böden, Staunässe sollte vermieden werden. Die Auswahl wird immer größer und heute gibt es schon dutzende Sorten. Zwergrosen sind im Handel oft nicht nach Name, sondern nach Farbe sortiert.

Bodendeckende Rosen

Eigentlich sind dies Kletterrosen mit langen, biegsamen Trieben, die kriechend über den Boden wachsen. Sie bilden großartige, auffallende Blütenteppiche.